**** RETROKOMPOTT ****

eine Zeitreise in die Welt vergangener Homecomputer, Spielekonsolen & Games

RETROKOMPOTT – Folge 003 – Adventures Teil 1



Download von Folge 3


Aufnahmedatum: 23.10.2015
mit Patrick, Robin & Hatti
Dauer: 5:37:18

 Retrokompott, der kurze Podcast-Snack fuer die Mittagspause
in den Ferien ?  
oder doch bei der Arbeit ? 

Ihr wollt beim Retrokompott mitmachen?
Ihr habt Fragen, Anregungen, Themenvorschlaege, moechtet einen Audio Kommentar abgeben, oder wollt aus irgendeinem anderem Grund mit uns in Kontakt treten?
Ihr habt das aktuelle Geraeusch erraten ?
Schreibt einfach eine eMail uns!
mail@retrokompott.de
Ihr findet uns auch bei Twitter, auf Facebook,
oder auf unser Homepage.
Unterstuetzen kann man den Podcast bei PATREON

Die Links aus dem Podcast:
                          

Infos zu Choplifter

 
          

Indiana Jones 4 guenstig online kaufen

Videopac Konsole


Categorized as: Podcast Folge


10 Comments

  1. Scienceguy sagt:

    Puenktlich zum neuem Job (der taegliches Pendeln voraussetzt) habe ich euren Podcast gefunden und bin jetzt fleissig daran, alle Folgen aufzuholen. Was nicht besonders scher faellt. Denn ihr schafft es, super zu unterhalten. Dafuer ein ganz liebes Dankeschoen.

    Mein erstes Adventure war Maniac Mansion und ich hole es immer mal wieder auf den Schirm.

    Lustigerweise gab es ja so viele Moeglichkeiten mit allen Personen, das Spiel zu loesen, dass ich auch heute noch immer mal neue, teils aberwitzige Wege finde.

    • Kordanor sagt:

      Sehr guter Punkt. Dass Adventures mehrere Loesungsmoeglichkeiten bieten ist danach von fast keinem Spiel mehr so aufgegriffen worden soweit ich weiss.
      Fuer mich war diese „Limitierung“ bei Day of the Tentacle damals eine Enttaeuschung. Seitdem habe ich mich laengst damit angefreundet, dass es nur noch „einen richtigen Weg“ gibt.

  2. Kordanor sagt:

    Schoener Podcast wieder (auch wenn ich noch nicht ganz durch bin)! Aber Lobhudelei gibt es genug, direkt zum Punkt meines Kommentars 😉

    Eine Sache, die mir aufgefallen ist: Ihr (ich kann nicht mehr sagen wer im einzelnen) bezeichnet gerne die Hauptverantwortlichen oder Designer des Spiels gerne als Programmierer. Waehrend das in den 80ern auch vermutlich mehr oder weniger passt, weil die meisten Designer gleichzeitig auch programmiert haben und man sogesehen sogar Musik programmiert hat, trifft das ja ab den 90ern immer vereinzelter zu. Ist natuerlich etwas kleinkariert, aber es hoert sich eben immer „falsch“ an, wenn gesagt wird, dass der Programmierer von XYZ das Team verlassen hat, oder wenn jemand Musik oder Grafik programmiert habe.

  3. Eve sagt:

    Weiter so mit eurem Retrokompott. Nehmt ihr auch Ideenvorschlaege fuer euren Podcast oder allgemein? Vielleicht ist noch ein Newsletter via Mail drin, wo ihr Ankuendigungen und so rausgebt, gerade fuer euere geplanten Youtube-Sachen…

    Ich lad mir euren Podcast regelmaessig runter und hoers im Auto auf den Weg zur Arbeit an. Daher gibts auch von mir eine kleine Kritik: Die Laenge der einzelnen „Episoden“ mit 3 bis 5 Stunden. Das ist doch etwas arg lang. Koennte man das nicht irgendwie runterkuerzen und vielleicht mehrere Episoden darauss machen?

  4. Marc sagt:

    So, habe nun ca. 3,5 Stunden eurer Folge 003 gehoert (immer auf dem Weg von/zur Arbeit). Leider habe ich es nur ein paar Minuten geschafft live dabei zu sein.

    Ein sehr schoenes Thema habt ihr da rausgesucht und viele, viele Erinnerungen an meine Lieblingsspiele der Vergangenheit geweckt. Was mit noch eingefallen ist (evtl. habe ich das auch bei euch ueberhoert)… Bei „Day of the Tentacle“ konnte man im Haus vom Doctor einen PC starten und quasi als Spiel im Spiel „Maniac Mansion“ spielen. Das war besonders fuer Leute wie mich nett, die das Original vor Day of the Tentacle nicht gespielt hatten.
    Eine weitere Sache war mir bei dem von Patrick erwaehnten „Willy Beamish“ wieder eingefallen. Ich hatte das Spiel damals von Robin abgekauft und es war das letzte Spiel/Programm, das ich auf 5,25″ Disketten erstanden habe. Ich glaube aus diesem Grund muesste es auch noch irgendwo in meinem Besitz sein 🙂

    Ich werde mich dann mal an die vebleibenden Stunden der Folge 003 machen. Freue mich schon sehr auf Teil 2 dieser Folge.

    Macht weiter so!!

    Viele Gruesse
    Marc

  5. OutOfMemory sagt:

    Zum Thema „Hatti“ muss ich auch immer schmunzeln wenn das obligatorische „Sagt mir was … hatte mich da aber schon ausgeklinkt.“ kommt. Ist aber meiner Meinung nach als eher ruhiger Sidekick ein super Gegenpol zu Patrick und Robin die sich Teils ja vor Erinnerungen ueberschlagen. Der Podcast waere definitiv nicht das gleiche ohne Ihn.

  6. Bugofnci sagt:

    Hatti ist der Aufpasser dass wir nicht komplett abdriften und nur noch in unserer „alten Welt“ festhaengen und auch mal Zwischenfragen zu stellen dir fuer uns vielleicht zu selbstverstaendlich sind, ohne Hatti wuerde Podcast wahrscheinlich 10 Stunden pro Folge geghen, ausserdem hat er das Geraeusch erraten 🙂

  7. Bernd sagt:

    Wenn man nichts nettes zu sagen hat, soll man schweigen. Darum kommentiere ich heute mal 😉

    Tolle Themen, richtige Laenge, super Interviewpartner, Professionelle Technik, nette Stimmen, usw.
    Also durchweg gibt nur gutes ueber euch drei zu sagen. Eigentlich.
    Der gute Hatti kommt mir hier im Podcast etwas fehl am Platz vor. Ich mag den Kerl und hoere im im Geocachingpodcast echt gerne zu, aber hier hat er echt wenig beizutragen. „Und Hatti, hast du das gespielt? Janoeoe, schonmal gehoert, aber nie gesehen“ kommt leider sehr oft als Antwort. Ein wenig mehr duerfte da schon kommen. Das ist aber auch die einzige Kritik. Macht bitte noch lange weiter so 🙂

  8. Die Interviews als Extrafolge einzubinden hatte ich schon mal ueberlegt, ist aber zuviel Aufwand. Man muss ja nicht alles auf einmal hoeren:) und dank der Zeitmarken kann man ja auch kapitelweise hoeren bzw. auch nur das Interview rauspicken….

  9. Peter sagt:

    Bin ich schon wieder der Erste, der hier kommentiert? 😀

    Das war wieder eine sehr unterhaltsame Folge. Danke fuer die neue Folge.

    Ihr seid ja auch kurz auf meinen letzten Kommentar eingegangen. Ich moechte den Namen des Spiels nicht wiederholen, aber ihr hattet erwaehnt, es sei damals wohl beschlagnahmt worden. Das hat mich dann aber aufhorchen lassen und ich musste das recherchieren. Tatsaechlich. Das ist damals auf dem Index gelandet. Bei der Recherche bin ich noch auf ganz viele andere Spiele gekommen, die ich damals gespielt habe und die auf dem Index standen. *huch*
    Wenn das meine Eltern gewusst haetten 😉

    Manchmal bin ich am ueberlegen, ob es bei Euch nicht Sinn macht, die Interviews als einzelne Folgen herauszutrennen. Das wuerde die langen Folgen etwas entspannen.

    Gruss
    Peter

    PS: hier noch ein Tipp fuer einen englischsprachigen Podcast mit einer Folge zum Thema C64 Musik:
    http://hanselminutes.com/498/sid-chips-and-c64-music-with-ocean-softwares-matthew-cannon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.