**** RETROKOMPOTT ****

eine Zeitreise in die Welt vergangener Homecomputer, Spielekonsolen & Games

RETROKOMPOTT – FOLGE 013 – SKURRILE RETROHARDWARE



Download von Folge 13


Aufnahmedatum: 22:04.2016
mit Patrick, Robin & ein bischen Hatti
Dauer: 6:17:32


Robin:  Heute endlich mal keine Filmumsetzung,
das freut auch den Hatti.

(Stille)

Patrick:  Hatti ?

(Stille)
Robin: Hatti ???

Ihr wollt beim Retrokompott mitmachen?

Unterstuetzen kann man den Podcast bei PATREON,
damit sichert ihr die Zukunft dieses Podcasts und erhaltet
viele spezielle Tracks, Videos und Infos
exclusiv oder als erste!
Ihr habt Fragen, Anregungen, Themenvorschlaege, moechtet einen Audio Kommentar abgeben, oder wollt aus irgendeinem anderem Grund mit uns in Kontakt treten?
Ihr habt das aktuelle Geraeusch erraten ?
Schreibt einfach eine eMail uns!
mail@retrokompott.de
Ihr findet uns auch bei Twitter, auf Facebook,

oder auf unser Homepage.

Den RSS Feed kann man HIER abbonieren.




Die Links und weiterfuehrenden Infos zum Podcast:
 

https://www.c64-wiki.de/index.php/Quickshot

  https://www.c64-wiki.de/index.php/REX_Datentechnik

1980
Hai Tech Joyball (VC20 Kugelcontroller)
1982
Quickshot IX (Sigma) 
1983 
Quickshot III 1983 
Atari Trackball CX80
Simon’s Basic 2.0 XD
The Pro-Stick, auch im Doppelpaket 19.95$
1984
Magic Voice Sprachmodul
1985
1986
Nintendo „Family Pad“ die erste Fitnessmatte
1987
Taitos Arkanoid II Paddle Controller NES
Final Cartridge III
1989
Mattel Glove Controller (Handschuh Controller)
1st CD-Edition
1990Ascii Stick Super S5 (Einhandjoystick)
Hdd-Sheriff
ZIP / ZIP  DISKS
Konix Navigator (Pistolengriff mit oben Joystick drauf
RAMLink 
SID STATION
1991
 Vobis Highscreen Colani Design Joystick PC
1993
1994
Action  Replay fuer PC Dos  1994 / Win 9X 1998
1995
Virtual Gameboy
 
1997
1998 
Game  Boy Kamera/Drucker
1999
Bleem! Dreamcast Emulator
2005
Ageia  PhysX PPU
Chainsaw  controller Resident Evil 4 game cube
2006
2007
amBX  Philips
2008
2009
2010
2012 – 2014
X1541 Kabel
ZoomFloppy
SD2IEC
naechstes Thema:
Shareware Serien und das Shareware Konzept
 
Die Links aus dem Chat:

Naechste Sendung:

voraussichtlich 09.05.2016
Beginn ca. 17:30 Uhr, weitere Infos demnaechst hier.
LIVE auf mixlr.com/retrokompott

Categorized as: Aktuelles


9 Comments

  1. DasZwergmonster sagt:

    Ich habe mich lange gegen diesen Podcast gestraeubt… ich war einer der „Trolle“, die damals die „Nullnummer“ auf einer anderen Seite kritisiert haben (ihr wisst ja… „kein erkennbares Konzept“… „zu lange“… „wenig Fachwissen eines der Podcaster“ usw)… in meinem Sommerurlaub 2016 hab ich nun doch angefangen, euren Podcast zu hoeren, von der Nullnummer weg, und heute bin ich bei Nummer 13 angelangt. Die Laenge schreckte mich zuerst ja am meisten ab, ich bin so eben die „uebliche“ Laenge von maximal 90 bis 120 Minuten gewohnt, aber durch die eingestreuten Kategorien und die gesetzten Timecodes hoert man sich den Podcast eben auf mehrere Etappen an.

    Nachdem mir die ersten Folgen wirklich gut gefallen haben (bis auf einige schon an anderer Stelle kritisierten Punkte), haben mir die Folgen der Filmumsetzungen wieder weniger gefallen. So schoen der Ansatz ist, an die 80 Spiele zu besprechen und auch deren Qualitaet zu beurteilen… aber bei geschaetzten 80% der Spiele deren Qualitaet anhand von Youtube-Videos oder Fotos zu beurteilen… fragwuerdig. Und das wirklich niemand „Hook“ von Ocean ausfindig machen konnte, um es zu spielen… erste Adresse ist da die Gamebase64… http://www.gamebase64.com/game.php?id=3577&d=18&h=0 (oder habt ihr den Downloadlink nicht gefunden?)

    Na egal, ich bin ja nicht hier um herumzutrollen, sondern auch, um ein paar Infos hier drunter zu schreiben, auch wenn die Folge nun schon ein dreiviertel Jahr alt ist.

    Kurz zu „RocnRope“: es gab fuer den C64 zumindest eine inoffizielle Umsetzung, erschienen 1985 auf dem Diskettenmagazin Input64 als „Cave Climber“: http://www.gamebase64.com/game.php?id=1328&d=18&h=0

    Zu den SIDs von Patrick: einfacher als ueber Google findet man die SIDs wohl in der HVSC Sid Collection (Musicians/B/Becher_Patrick)… Anspieltipp fuer die Hoerer des Retrokompotts: Bug_SA_5.sid 🙂

    So… jetzt noch kurz zu mir:

    Geboren 1979, allerdings auf dem Land in Oesterreich, hatte ich in der Kindheit wenig Kontakt mit Computern. Die erste Erinnerung an so etwas wie ein Computerspiel waren in den 80ern diese LCD-Handhelds (das hier war mein erstes „Computerspiel“ ueberhaupt… https://www.youtube.com/watch?v=8jNYDl76GE0 ). Nachdem ich allerdings bei einem Schulkollegen einen C64 gesehen hab (gehoerte seinem aelteren Bruder, der Mitglied einer Cracker-/Demogruppe namens Cosmos war) wollte ich auch so ein Teil. Zu Weihnachten 1989 war es dann soweit… ein gebrauchter C64 lag unterm Baum, samt drei Diskettenboxen mit Spielen… da war so ziemlich alles dabei, was bis 1989 erschienen war, und so konnte ich diese ganze „computerlose“ Zeit nachholen. Von da an sass ich eigentlich nur mehr vorm Computer, um zu spielen. Zum Amiga 500 hatte ich spaeter dann auch viel Kontakt, da ein paar Klassenkameraden und dann auch mein Schwager so einen daheim hatten. 1995 wurde dann mit dem bitter ersparten Lehrlingsentgelt dann der erste PC angeschafft… ein Pentium 90 mit 20MB RAM, Double-Speed-CDROM, eine Voodoo 3 (die musste man damals haben!) sowie Drucker. Das ging ganz schoen ins Geld, das ganze Set kostete damals knapp 25000 Schilling (damals etwa 3500 Mark)… naja und dann kam eins nach dem anderen, spaeter wieder neuer PC, Internet usw… den Bezug zu Retro hab ich nie verloren, mein alter C64 lebt noch, ein NES steht noch rum, ein Atari Lynx, eine Retron 5… aber wie gesagt, es steht rum… mittlerweile wird fast alles nur mehr auf PC emuliert, von C64 bis zu Playstation 1… aktuelles spiel ich mittlerweile fast gar nichts mehr, ausser auf PS3 Sachen wie Oblivion und Skyrim, da hab ich mittlerweile je Spiel gut 200 Stunden Spielzeit versenkt.

    Naja, soweit dazu. Wenn mir nochwas einfaellt meld ich mich wieder 😉

    PS: da gibts noch eine interessante und vor allem sehr huebsche Seite zu den von mir erwaehnten „LCD Handhelds“, auf der man eine ganze Menge dieser Handhelds online spielen kann:

    http://pica-pic.com/

    • retrokompott sagt:

      Hook zu finden war tatsaechlich ein Problem, natuerlich kenne ich Gamebase und hatte auch dort geguckt, da hat irgendwas aber nicht funktioniert…..
      Wir haben einige Folgen nach dieser ja unser Konzept aufgrund des Weggangs von Hatti nochmal umstellen muessen und arbeiten jetzt mit wechselnden Gaesten,
      wenn Du selber mal ein Thema beisteuern oder sogar mal eine Folge mitmachen moechtest bist du jederzeit herzlich willkommen.

      • DasZwergmonster sagt:

        Danke fuer die schnelle Antwort 🙂

        Hab jetzt mal die Folge 13 weitergehoert und bin jetzt beim „Mattel Handschuh Controller“ angelangt… in den USA hiess das Ding „Power Glove“ und wurde vor allem durch das offizielle Nintendo-Magazin „Nintendo Power“ gehyped. Zudem gab es den Film „The Wizard“ (ebenfalls von Nintendo produziert und oftmals scherzhaft als laengste Werbung aller Zeiten betitelt), in dem der Power Glove eine groessere Rolle gespielt hat.

        Es gibt auch eine Episode vom von mir hoch geschaetzten „Angry Video Game Nerd“, in welcher der Handschuh-Controller auf herz, Nieren & Wutausbrueche getestet wird: https://www.youtube.com/watch?v=MYDuy7wM8Gk

        • DasZwergmonster sagt:

          Nochmal nachhaken… ZIP-Drives kenn ich auch noch gut. Hab in einer Druckerei gelernt, und dort wurden noch bis etwa Mitte der 2000er Jahre alle Druckdaten (Texte, Grafiken, Fotos) auf Zip-Drives archiviert. Erst mit aufkommen und vor allem erschwinglichwerden von DVD-Laufwerken und deren Speichermedien wurden langsam alle alten ZIP-Baender auf DVD umgebrannt, auf CD-ROM haette sich das nicht gelohnt, weil nur so als Beispiel ein druckfaehiges Foto von so einer Plakatwand hat gerne mal mehrere Gigabyte…

          Und nochmal nachhaken zum Thema „skurille Joysticks“… ja, derer gab es viele.

          Eine schoene Uebersicht gibt es entweder im Gameplan-Buch „Joysticks“… oder auch auf Kultboy:

          http://www.kultboy.com/index.php?site=joystick

  2. Kordanor sagt:

    Weil’s noch niemand hier angesprochen hat:
    Tolle Beitraege von Selmar, der den Podcast ordentlich bereichert hat. Super Gast – immer wieder gerne!

  3. Eve sagt:

    Public Domain Spiel hatte ich eigentlich nur eins auf dem Amiga und das Hiess „Kampf um Eriador“. Das haben wir damals auch bis zur Vergasung gespielt.

    Das war ein rundenbasiertes Strategiespiel, was man zu zweit immer abwechselnd spielen konnte. Man uebernahm da die Oberherrschaft ueber eine Armee, die aus verschiedenen Einheiten bestand: Legionaere, Magier, Bogenschuetzen, Drachen, Katapult, Koenig usw. Diese Figuren hatten unterschiedliche Staerken und Schwaechen. Beispielsweise war ein Legionaer stark im Nahkampf und konnte sich 3 oder 4 felder bewegen, ein Drache konnte sich bis zu 8 Felder bewegen und konnte ueber die Ferne hinaus angreifen.

    Leider ging mir die Diskette damals abhanden, so dass ich kein ADF File mehr ziehen konnte. Alle ADF Files aus dem Internet mit hoeherer Versionsnnummer sind leider nicht mehr richtig spielbar im Emulator.

    Ich habe mal ein Video hier rausgesucht

    https://www.youtube.com/watch?v=WT3fcfA27vQ

  4. Kordanor sagt:

    Ein Entwickler(eine quasi Ein-Mann-Firma), der in dem Bereich Shareware sehr empfehlenswert ist und auch heute noch Spiele macht, ist Spiderweb.
    Die habe ich damals als deutscher nicht wahrgenommen, aber deren neuste Releases von Avernum und Avadon, die ebenfalls sehr retro aussehen, spiele ich sehr gerne.
    Auf Wikipedia gibt es auch auf der rechten Seite eine schoene Uebersicht.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Spiderweb_Software

  5. Andreas sagt:

    Fuer den naechsten Podcast als Spielevorschlag aus dem Bereich Public Domain:
    NETHACK auf dem Atari ST. Mit keinem anderen PD-Spiel habe ich damals mehr Zeit verbraten…

    • Bugofnci sagt:

      Ich glaube wir haben alle keinen ATARI ST mehr zur Verfuegug. Wenn du magst mahc doch einen Audio Kommentar darueber und wir spielen das gerne in der Rubrik ein, Spiele die „Zeit frressen“ sind immer ein gutes Thema und klingen interessant

      gruss

      patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.