**** RETROKOMPOTT ****

eine Zeitreise in die Welt vergangener Homecomputer, Spielekonsolen & Games

Retrokompott – Folge 073 – franzoesische Spiele PART II (31.08.2018)




HELFT UNS DIE REGELMESSIGE AUSSTRAHLUNG UND ZUKUNFT DES PODCASTS ZU SICHERN UND UNTERSTUETZT UNS
AUF PATREON, STEADY ODER PAYPAL (hier gibt es BONUS VIDEOS freizuschalten)

weitere Infos in diesem PATREON Special Podcast

Merchandise Artikel gibt es ab jetzt auch im Shop:
RETROKOMPOTT MERCHANDISE



 

Patrick:
Sie haben gelacht, sie haben geweint, sie waren verzweifelt

Andreas:

Was ist denn mit Patrick los?

Patrick:

Sie konnten nicht mehr aufhoeren, Menschen, so viele Menschen

Fab:

O Gott, was ist passiert?

Oliver:

Hat er einen Schaden von der Gamescom bekommen?

Robin:

Nein, er wollte die Massen mit Giana Sisters missionieren.

Patrick:

Nein, nicht dieser Name. Ich kann es nicht mehr hoeren



Download von Folge 73

N73 31.08.2018 0h37 min   Nachlese Folge 73   fuer Patreonen

mit Patrick, Robin, Fabskimo, Oliver & Andreas

und als Themenexperten Oliver & Robin

(Aufnahmedatum des Themas: 31.07.2018

Dauer: 10h38



Die naechsten Termine:

14.09.2018 22:00  Rahmenprogramm franz. Spiele III ( LIVE )
21.09.2018 21:00 RETROKOMPOTT STAMMTISCH (teilnehmen)
28.09.2018 22:00 Rahmenprogramm Crossover PARALAX I ( LIVE )
05.10.2018 21:00 RETROKOMPOTT STAMMTISCH (teilnehmen)



Ihr wollt beim Retrokompott mitmachen?

Unterstuetzen kann man uns bei PATREON, STEADY
oder z.B. auch hier ueber PAYPAL
(als Belohnung schalten wir Videos frei),
damit sichert ihr die Zukunft dieses Podcasts
und erhaltet viele spezielle Tracks, Videos und Infos
wie zum Beipsiel die Voraufzeichnung
des naechsten Themas als erstes!

ab 3$ im Monat
“Robins Retro Woche” (aktuelle Folge 12)
“Patrick am Pranger” (aktuelle Folge 11)



Ihr habt Fragen, Anregungen, Themenvorschlaege, moechtet einen Audio Kommentar fuer unseren Retro Talk abgeben, oder wollt aus irgendeinem anderem Grund mit uns in Kontakt treten?

Per Mail erreicht man uns unter
mail@retrokompott.de

Ihr findet uns auch bei Twitter, auf Facebook,
oder auf unserer Homepage.Den RSS Feed kann man HIER abonnieren.

 



Alle aktuellen Projekte finde man unter www.podcastkompott.de:

RETROKOMPOTT
RETROKOMPOTT CLASSIC – Das Thema (komplett und kompakt)
CACHEKOMPOTT – der Geocaching Podcast aus Hamburg
PODCASTKOMPOTT TESTKANAL (Nullnummern, Ideen & Experimente)



Werbung in eigener Sache:

Unser “Lager” erreicht man hier: Com Illusion GbR
aktuelle Spieleliste: hier klicken

 



Die Links und weiterfuehrenden Infos zum Podcast:

Die Musiken fuer diese Folge stammen von Chris Huelsbeck:

Music titles by Chris Huelsbeck, used under a royalty-free license, please visit www.patreon.com/chris_huelsbeck for more info!

Saemtliche Musik ist gemafrei.


Die weiterfuehrendne Links:

https://www.theverge.com/2018/8/23/17773180/microsoft-windows-95-app-download-features

Warez-Seite fordert Nintendo und seine Anwaelte heraus

https://arstechnica.com/gaming/2018/08/can-a-digital-lending-library-solve-classic-gamings-piracy-problem/

Use Original Cartridges On Your SNES Mini With This Classic 2 Magic Attachment

https://www.elizium.nu/scripts/lemmings/

16-bit platformer Tanglewood is available for Sega Genesis now


Naechste Rahmenprogrammaufzeichnung:

LIVE: 14.09.2018
LIVE auf mixlr.com/retrokompott

unser Kooperationspartner:

http://www.medienpublikation.de/verkauf.php

http://www.medienpublikation.de/vkakt.txt

weitere Infos in der Textdatei.
Diese wird regelmaessig aktualisiert,
es kommen auch noch C64 & Konsolenspiele dazu.




Categorized as: Aktuelles


16 Comments

  1. Bastian B. sagt:

    Vielen Dank fuer das geniale Lied “To the mountaintop”. Bestimmt schon 10 mal angehoert. Jetzt gerade nach dem Besuch des Wurstmarkt in Bad Duerkheim. Nach 5 Pfaelzern Schorlen ist euer Podcast perfekt, um wieder runter zu kommen. Weiter so. Gruesse aus Karlsruhe. Bastian

  2. rsn8887 sagt:

    Toll, aber ihr habt einige schoene franzoesische Spiele vergessen:

    – Das isometrische Abenteuer “MGT Magnetic Tank” besonders auf CPC sehr gut

    – Die Amiga Spiele Starblade und Metal Mutant von Silmarils. Wie fantasievoll dort die Planetenhintergruende waren. Unglaublich.

    Naja und noch einige mehr. Trotzdem wunderbar. Ich wuenschte ihr wuerdet noch mehr Zeit aufbringen, um ueber einzelne Spiele richtig im Detail zu sprechen. Das macht es interessanter. Die Titel und Firmen kann man ja selber nachschlagen. Aber eure eigenen Erinnerungen an und Gedanken ueber die Spiele, die sind viel interessanter und einzigartiger.

    • Oliver Lindau sagt:

      Da bin ich mir sicher, dass uns dutzendweise Geheimtipps durch die Lappen gegangen sind, aufgrund der Flut uns wenig bis nicht bekannten Titeln. Du ahnst nicht, was fuer eine ellenlange Liste an Spielen im Themenpad steht. Bei Silmarils sind es z.B. 33 unterschiedliche Titel, bei Loriciel insgesamt 114. Habe gerade mal nachgeschaut: Die von dir genannten Spiele sind alle mit dabei, ich hatte sie tatsaechlich nicht gesondert wahrgenommen. Asche auf mein Haupt.

      Das Thema hatte von uns keiner in dem Ausmass erwartet, als wir damit anfingen. Robin hatte ja bereits erwaehnt, dass es bei einigen Firmen sehr spannend gewesen waere, tiefer nachzubohren. Das waere dann vermutlich ein 8-Teiler geworden. Meine persoenliche Triebfeder war, mich durch die Diversitaet der franzoesischen Spieleindustrie, bzw der einzelnen Studios zu wuehlen. Weil sie halt arg umstritten war – sowohl in der hiesigen Presse als auch unter Spielern. Mich hat dabei damals bis heute die Kreativitaet der franzoesischen Entwickler fasziniert.

      MGT Magnetic Tank schaut im Video in der Tat interessant aus. Was die Spiele von Silmarils angeht – die Firma war fuer mich ein weitgehend schwarzes Loch. Weshalb ich dich gerne zu einen Retro Talk ueber die beiden Titel ueberreden wuerde. Speziell Metal Mutant wurde damals in der Presse weitgehend verrissen und gerade bei solchen Spielen finde ich es interessant, was an ihnen besonders ist oder warum sie einem dann doch Spass gemacht haben.

      • rsn8887 sagt:

        Vielen Dank fuer die tolle Antwort! Ja ich versuche einen Retro-Talk, wenn ich Zeit finde 🙂

        Was mich bei Starblade und Metal Mutant so begeistert hat, waren die Hintergruende, die aehnlich wie bei Ishar aus riesigen Graphikelementen zusammengebaut wurden. Es waren keine viereckigen Kacheln, sondern stattdessen sehr grosse Elemente wie Baeume, futuristische Gebaeuden und andere Grafikbausteine, die immer wieder neu uebereinander gelegt wurden. Die so erzeugten Hintergrundbilder, sahen aus, als waeren sie alle komplett einzeln gezeichnet. Aber wenn man genau hinschaute, dann erkannte man immer dieselben Bausteine, in neuen Konstellationen.

        Durch die tollen Hintergruende machte es richtig Spass, neue Orte zu erkunden.

  3. DasZwergmonster sagt:

    Zu Speed King am C64… der Titel wurde von Mastertronic veroeffentlicht, richtig… interessant ist aber vor allem das Programmierteam, welches dahinter steckte… Speed King war eines der Fruehwerke eines Teams namens “Digital Integration”, welche spaeter dann vor allem durch ihre Flugsimulationen wie Tornado und Apache bekannt geworden sind… aber das waren ja nicht die einzigen Titel, die sie programmiert haben. Mobygames listet ganze 52 Titel, an denen Digital Integration beteiligt waren:

    http://www.mobygames.com/browse/games/digital-integration-ltd/offset,0/so,1a/list-games/

  4. Boris sagt:

    Oh, in dem Teil ueber franzoesische Spiele, so um 2:00:00 habt ihr den Homecomputer Oric 1 erwaehnt.

    Hier bei mir steht einer rum, habe den noch nie angeschlossen…

    Das werde ich morgen mal tun

    • DasZwergmonster sagt:

      Vom Oric hat die Firma Loriciels auch ihren Namen… “Software” heisst auf franzoesisch “Logiciel”… und da die Firma urspruenglich nur Software fuer den Oric veroeffentlichte, fiel die Wahl des Namens auf Loriciels.

  5. Kordanor sagt:

    @Pretty Old Pixel (das Review von UFO ist noch nicht auf eurem Kanal, sonst haette ich es dort geschrieben)
    Was XCom betrifft und wieso die Neuauflage in den Missionen ein Zeitlimit hat:

    Die neuen Spiele haben ein vereinfachtes Bewegungsprinzip. Aus Aktionspunkten wird ein Zwei-Aktionen-System. Was dabei gerne uebersehen wird, ist dass diese Vereinfachung einen Rattenschwanz hinter sicht zieht.
    Da man beispielsweise nicht mehr vor-schiessen-zurueck kann, muss auch das Deckungssystem anders funktionieren. Daher auch das High-Cover/ Low-Cover System, das damit einhergeht, dass Aliens und Einheiten getroffen werden koennen, wenn sie hinter einer Wand stehen. Das wiederum fuehrt dann auch noch zu einer miserablen To-Hit Berechnung und macht es wichtiger das Gelaende gut lesen zu koennen, da die Mechaniken mehr und mehr auf ein Brettspiel heruntergrbochen werden. Diese Lesbarkeit leidet dann jedoch am Anspruch das Spiel auch Huebsch aussehen zu lassen, womit es dann auch schnell mal passiert, dass man von Gegnern unterbrochen wird, die einen realistisch betrachtet niemals haetten sehen koennen, aber dann perfekt treffen, weil alles zusammenspielt: Die Grafik laesst nur schwer erkennen, dass kein Hindernis im Weg ist, der Eigene Soeldner steht nun auf einmal mit dem Ruecken offen zum Gegner, die Objekte dazwischen werden aufgrund des Deckungssystems nicht eingerechnet, (durch ein Auto schiessen ist kein Problem solange der Charakter nicht daneben steht), und so wird der Soeldner kritisch getroffen (Crit Chance bei Flanke ist massiv) und verendet.
    Das 2 Aktions-System laedt daher wiederum dazu ein, einfach hinten stehen zu bleiben um einfach alle Gegner ankommen zu lassen und mit der weiteren Kruecke -Einem Overwatch System- abzufangen und zu erschiessen. Damit das aber nicht funktioniert:
    1. Muessen Aliens erst “aktiviert” werden
    2. Aliens erhalten einen Extra Bewegungs-Zug nachdem sie aktiviert wurden
    3. Das Eingangs erwaehnte Zeitlimit

    Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, wieso dieser Titel so in den Himmel gelobt wurde.

    Wenn ich nun einen Titel im Spirit von XCOM/UFO empfehlen muesste, wuerde ich Xenonauts nahelegen, das eine “einfache” und gut lesbare Grafik und ein klassisches Gameplay von UFO bietet, das lediglich mit einigen Elementen von Jagged Alliance noch ausgebessert wurde.

    PS: @Retrokompott: Ich etwarte nicht, dass das vorgelesen wird. ^^

  6. DasZwergmonster sagt:

    Ohne jetzt Werbung fuer einen anderen Podcast machen zu wollen, Lott & Schmidt von Stay Forever spielen gerade in ihrer Patreon-exklusiven Reife “Stay Forever Spielt” das Spiel “BAT 2”, und ist mittlerweile bei der fuenften Episode angelangt.

  7. Kordanor sagt:

    …und Alter Falter…der 11 Jaehrige duerfte es bei dieser Eloquenz und so gut strukturierten und inhaltlich soliden Antworten sicher noch weit bringen.

    Wenn ihr noch irgendwie Kontakt habt oder diesen wiederherstellen koennt, waere es cool, wenn er sich zu weiteren Retro-Talks bereiterklaeren wuerde. Gerade wegen seiner fuer Kinder in dem Alter untypisch gut strukturierten Sprache ist es auch echt angenehm da zuzuhoeren und gleichzeitig Einblick in die “aktuelle” Generation zu erhalten.

    • retrokompott sagt:

      Ich gebe dir zu hundert Prozent recht. Die haben unsere Daten. Hoffe da kommt noch was, selber habe ich leider keine Kontaktinformationen.
      Bin froh, dass das mit der Aufnahme geklappt hat und der Vater einverstanden war. Ein absoluter Hoehepunkt bei uns am Stand

  8. Volker (wieder der Mario Kart Klugscheisser) sagt:

    Hallo!
    Ich moechte mal anmerken, dass es bei der wow Quizfrage eine 2. Loesung gegeben haette.
    Und zwar hat Diablo auch einen Gastauftritt. Ihn gibt es als Pet. Laeuft also recht klein neben einem her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.