**** RETROKOMPOTT ****

eine Zeitreise in die Welt vergangener Homecomputer, Spielekonsolen & Games

Retrokompott – Folge 020 – PC´s im Wandel der Zeit



Download von Folge 20


Aufnahmedatum: 02.09.2016
mit Patrick, Robin, Fabskimo & Derk
Dauer: 4:57


BEGINN DES PODCASTES
Robin:
Weisst du was lustig ist ?
Patrick:
Nein?
Robin:
Wir haben den Hinweis bekommen, dass wir im letzten Podcast gerne noch mehr Spiele fuer den C64 haetten besprechen sollen
Patrick:
Stimmt, wir koennten doch auch wirklich mal ein bischen laenger machen, oder ?
Derk:
NOCH laenger?
Fab:
Der letzte Podcast ging schon siebeneinhalb Stunden

Derk:
Seid ihr wahnsinnig ??????

 


Ihr wollt beim Retrokompott mitmachen?

Unterstuetzen kann man den Podcast bei PATREON,
damit sichert ihr die Zukunft dieses Podcasts und erhaltet
viele spezielle Tracks, Videos und Infos
exclusiv oder als erste!
Ihr habt Fragen, Anregungen, Themenvorschlaege, moechtet einen Audio Kommentar abgeben, oder wollt aus irgendeinem anderem Grund mit uns in Kontakt treten?

Ihr wollt beim „Retro Labyrinth“ mitmachen ?
Alle Hoerer oder Teilnhemer, die Lust haben koennen
an unserem neuen Spiel teilnehmen. Infos im Podcast!
Diese Datei wird Euch dann helfen: DOWNLOAD

Per Mail erreicht man uns unter
mail@retrokompott.de
Ihr findet uns auch bei Twitter, auf Facebook,
oder auf unser Homepage.Unser „Lager“ erreicht man hier: Com Illusion GbR

Den RSS Feed kann man HIER abbonieren.




Die Links und weiterfuehrenden Infos zum Podcast:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mikroprozessoren_von_Intel#1970.E2.80.931979

http://www.computerbild.de/download/Super-Methane-Brothers-4983078.html

 http://bit.ly/2azkjOf

https://youtu.be/pe1hjxQpW60?list=PLZW5k3rtbudpYvBYzcMjUkG6ekcZB5yZB

———–

Naechste Sendung:

voraussichtlich 16.09.2016, 22:00 Uhr
weitere Infos demnaechst hier.
LIVE auf mixlr.com/retrokompott

Categorized as: Aktuelles


8 Comments

  1. Shahzad/retromagazin.eu/retroguru.com sagt:

    http://blog.retrokompott.de/retrokompott-folge-20-pcs-im-wandel-der-zeit/

    Ihr habt hier Folge 19 verlinkt!

  2. […] gut einer Woche gibt es wieder eine neue Folge von „Retrokompott“. Retrokompott Folge 20 beschaeftigt sich mit Personalcomputer im Wandel der […]

  3. Kordanor sagt:

    Zum naechsten Podcast mit Thema RPGs:
    Bin sehr gespannt, was uns da erwartet. Eine Bitte an Eve: Bitte nicht absurd tief ins Detail gehen. Dafuer lieber ein paar mehr Spiele ansprechen. 😉
    Ich denke aber, dass es so oder so knapp wird mit nur einer Folge. Allein bei den Spielen, die man erwaehnen muesste, wuerde es extrem viel werden. Spontan fallen mir da ein:
    Erste Reihe:
    Ultima / Ultima Underworld, Wizardry, Might & Magic, Wasteland, Eye of the Beholder, Lands of Lore, Das Schwarze Auge, die „Gold-Box Games“, Dungeonmaster, Bard’s Tale

    Und die meisten Reihen haben ja mehrere Teile, die teilweise sogar noch bis in die heutige Zeit reichen, wie Ultima Online ist, das gefloppte Wizardry Online, nachdem sich Wizardry im asiatischen Markt in eine ganz andere Richtung entwickelt hat. Dann haben wir Kickstarter Wiederbelebungen fuer Ultima Underworld (Underworld Ascendant), Ultima (Shroud of the Avatar) oder Wasteland 2. Oder gar Might & Magic X, das sogar als Nischenspiel von Ubisoft herausgebracht wurde.

    Zweite Reihe:
    Ishar, Betrayal at Krondor, Dark Sun, Ravenloft

    Auch Elder Scrolls (ab 94) muesste man aufgrund seiner Signifikanz fuer die heutige Zeit im Grunde ebenfalls erwaehnen.
    Stonekeep ist mit 1995 sicher etwas spaet dran, hat aber eine Signifikanz durch die Massive Budget-Ueberschreitung, Verspaetung und Release als letztesr „klassische Dungeoncrawler“ bevor es eine lange Pause gab. Mal davon abgesehen, dass es auch ein verdammt gutes Spiel ist. 😉

    Nun sind da aber natuerlich nicht einmal Konsolenspiele wie Zelda oder Final Fantasy bei, von denen ich auch keine Ahnung habe.

    Ich bin jedenfalls gespannt und freue mich schon auf die naechsten beiden Podcast Folgen, zu deren Themen ich auch wieder direkteren Bezug habe. 🙂

    • Eve D. sagt:

      Hallo Lieber Kordanor 😀

      Auf die meisten dieser Reihen werden wir natuerlich eingehen. Wir haben uns einige Titel aus den genannten Reihen als Meilensteine der RPG Geschichte herausgepickert die natuerlich stellvertretend fuer die gesamte Reihe stehen. Zu meinem Leidwesen muss ich gestehen, dass wir aber auch nicht alles gespielt haben bzw angespielt haben. Die ganzen Rollenspiele haben wie die Pen and Papers einen enormen Zeitaufwand, von daher denke ich kann man auch nicht alles gespielt haben.

      Die meisten der von dir genannten Spiele (Elder Scrolls Dungeon Master, DSA) haben wir natuerlich mit im Podcast, auch World of Warcraft.

      Von daher wuerde ich dich doch mal bitten zu den Spielen „Ishar, Betrayal at Krondor, Dark Sun, Ravenloft“ sowie den beiden Onlinegames (Ultima Online und Wizardry Online) mal einen kleinen Audiokommentar zu Verfassen. So wie ich das momentan vom Ueberfliegen her gelesen habe, sind die ersteren drei Titel ja gar direkit Spiele mit direktem Dungeons Dragons Bezug, die in der Kampagnenwelt Ravenloft (ja die gabs tatsaechlich) spielen. Wir werden uns auf jedenfall zu dieser Reihe mal ein paar Videos ansehen.

      Was Final Fantasy angeht, so haben wir die Serie auch mit drinnen, gerade einen aelteren Vertreter dieser Serie als Meilenstein aber wir werden auf einen auch selbst gespielten neueren Teil eingehen.

  4. Kordanor sagt:

    Zu Robins Frage bezueglich des PC Einstiegs:
    Ich bin mit dem Alter von 12 vom C64 im Jahr 1994 auf den PC gewechselt: Das war zunaechst ein gebrauchter 386 mit 40 Mhz. Zumindest glaube ich, dass es 40Mhz waren, da das auf der Digitalen Anzeige des Desktop Gehaeuses stand. Damals gab es ja auch fuer den PC noch die Kaesten, die man unter den Monitor gestellt hatte, aehnlich wie beim Amiga 1000.
    Zu Anfang hatte ich noch keine Festplatte im Gehaeuse aber da folgte dann sehr bald eine ebenfalls gebrauchte 100 MB Platte.
    Mein erstes selbst gekauftes Spiel war Day of the Tentacle. Aber da ich auch mehrere Quellen im Bekanntenkreis mit grossen Spielesammlungen hatte (wobei saemtliche Klassenkameraden noch Amigas hatten), war ich schnell mit allem moeglichen aus den vergangenen Jahren versorgt, wobei ich mir nichts angesehen hatte, was nicht mindestens VGA Grafik bot. Ich hatte ausserdem das Glueck, dass ich durch einen Tausch mit einem etwas verrueckten Onkel an viele Duzend Spielezeitschriften, wie PowerPlay, Playtime, ASM und so weiter gelangt war. Mit denen war ich dann nicht nur im Bilde, was es alles so gibt, sondern sie waren auch ideal um besagten Bekannten sagen zu koennen, welche Spiele man denn gerne noch haben moechte.
    Gluecklicherweise mittlerweile alles verjaehrt. Was bleibt sind viele Erinnerungen, reichlich Originale (auch dank „Bestseller Games“ und „Gold Games“) und zwei Umzugskartons voller Zeitungen. 😉

  5. Kordanor sagt:

    Ich splitte meine Kommentare der Uebersicht halber mal auf 3 Postings auf.
    Nachtrag zum Thema Geraeuschen und dem System auf dem GI Joe lief:
    Ob das ganze nun noch „Retro“ ist, hatte ich ja zuvor in den Kommentaren gefragt. Meine persoenlichen Retro-Erinnerungen stammen aus Anfang bis mitte der Neunziger, was aber eben viele aeltere C64 Spiele einschliesst, die ich Anfang der Neunziger erst gespielt hatte. System Shock stammt von 94, ist also mittlerweile dann auch schon satte 22 Jahre alt.
    In meiner Mail mit den Geraeuschen hatte ich ja folgendes geschrieben, was auch das System zu GI Joe aufgeklaert haette:
    „Dabei kann ich vorwegnehmen, dass es sich entweder um C64 Musikstuecke handelt oder aber um Teile aus Intros von PC-Spielen, die bis spaetestens 95 erschienen sind. (Die Info auch den anderen Ratenden nicht vorenthalten 😉 ) “
    GI Joe war sicherlich nicht gerade das bekannteste Spiel, hatte aber eben doch eine sehr eingaengige Melodie. Nutzt natuerlich wenig, wenn man es nicht gespielt hat. ^^

  6. Gecko sagt:

    Mein erster PC habe ich mir damals vom Entlassungsgeld bei der BuWehr finanziert im Jahre 1990. Ich kaufte mir ein 286AT 12Mhz bei Vobis mit VGA-Karte+Monitor. Dazu noch eine Adlib-Musikkarte und dann startete ich die ersten Games auf MS-Dos 6.22: MONKEY ISLAND-Ich war sofort hin und weg schon vom Calypso-Intro der selbst aus dem PC-Speaker und erst recht mit Adlib-Sound unglaublich war.

    Das 2. Game war WING COMMANDER – besser haette meine PC Zeit nie beginnen koennen – auch wenn ich am Anfang den Steuerknuepfel und die Videobildeinblendungen in der Cockpitperspektive nicht sehen konnte. Erst durch Zusatz-RAM kam ich dann in den vollen Genuss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.