**** RETROKOMPOTT ****

eine Zeitreise in die Welt vergangener Homecomputer, Spielekonsolen & Games

Retrokompott – Folge 019 – C64 l-r Shooter



Download von Folge 19


Aufnahmedatum: 19.08.2016
mit Patrick, Robin, Selmar & Fabskimo
Dauer: 7:32


Robin:
Jetzt haben wir schon ziemlich genau
365 Tage Retrokompott
hinter uns
Patrick:
18 Folgen voller Ideen, Erinnerungen und Zeitloechern,
87 Stunden Sendezeit….
Fabskimo:
da machen andere 87 Folgen draus 🙂
Selmar:
oder 174 🙂

 


Ihr wollt beim Retrokompott mitmachen?

Unterstuetzen kann man den Podcast bei PATREON,
damit sichert ihr die Zukunft dieses Podcasts und erhaltet
viele spezielle Tracks, Videos und Infos
exclusiv oder als erste!
Ihr habt Fragen, Anregungen, Themenvorschlaege, moechtet einen Audio Kommentar abgeben, oder wollt aus irgendeinem anderem Grund mit uns in Kontakt treten?

Ihr wollt beim „Retro Labyrinth“ mitmachen ?
Alle Hoerer oder Teilnhemer, die Lust haben koennen
an unserem neuen Spiel teilnehmen. Infos im Podcast!
Diese Datei wird Euch dann helfen: DOWNLOAD

Per Mail erreicht man uns unter
mail@retrokompott.de
Ihr findet uns auch bei Twitter, auf Facebook,
oder auf unser Homepage.Unser „Lager“ erreicht man hier: Com Illusion GbR

Den RSS Feed kann man HIER abbonieren.




Die Links und weiterfuehrenden Infos zum Podcast:
1983
Attack of the Mutant Camels
Falcon Patrol
1984
Revenge of the Mutant Camels
1986
1987
1988
Salamander
1989
1992
1993
C64 Game – Complex (CP Verlag/Game On)
Star Control 2 – Supermelee
lotek64, download aller ausgaben
 
Eye of the Tiger Matrix Printer (schon von 2014 aber cool)
 
neues c64 fanzine
 
Arcade Halle in Dubai
Foxn Forest (tip von teut weidemann)
 
1000 amiga klassiker im netz
laufen im browser!
After a beta-testing period, the emulated Amiga programs at the Archive have been taken down for further development.
 
Amiga OCS Giana „Hack“

 

c64v aufgemotzt (tip von christian)
 
Barnsley Badger C64

 

jsidplay
emulator & sidplayer
 
fuer naechstes mal, passt zum thema pc
35 Jahre IBM Wie aus Versehen Standards entstanden

 

———–

Naechste Sendung:

voraussichtlich 02.09.2016, 22:00 Uhr
weitere Infos demnaechst hier.
LIVE auf mixlr.com/retrokompott

Categorized as: Aktuelles


14 Comments

  1. Stefan sagt:

    Hi,

    wieder sehr schoene Sache. Durch die Laenge des Casts komme ich immer wieder erst verspaetet zum Hoeren eurer Folgen.

    Rainbow Arts und die Wiederveroeffentlichung alter Klassiker ist fue mich der Knaller schlechthin!

    Kleine Kritik am Rande, heisst das Ding nicht GamescoM? Ihr sprecht immer von der GamescoN. An sich nicht schlimm, aber je oefter ich es hoerte, desto mehr fiel mir das auf 😉

    • retrokompott sagt:

      Natuerlich heisst es Gamescom, wurde ic hschon auf Twitter fuer „geruegt“ 🙂 In Leipig hiess die Messe aber zeitweise mal Gamescon von Convention, hat sich irgendwie so in meinem Gehirn eingebrannt.
      Finde ich eigentlich auch passender, aber natuerlich heisst es neuerdings Gamescom…..

      • Kordanor sagt:

        Nur ergaenzend dazu:
        In Leipizig hiess und heisst das ganze GamesCon, die Namensrechte liegen bei der Messe Leipzig.
        Der Veranstalter BIU hat dann aber entschieden nach Koeln umzuziehen. Leipzig war daraufhin trotzig und hat die Namensrechte nicht her gegeben.
        So heisst das Ding in Koeln nun GamesCom statt GamesCon. Waehrend der GamesCom 2009 lief in Leipzig auch parallel noch eine GamesCon Online, die sich dann auf Browserspiele spezialisiert hat.
        Und die war dann anscheinend so erfolgreich, dass das ganze eingestellt wurde.

  2. Schoene Folge. Bei einer Sache hat sich Julian Eggebrecht allerdings etwas unklar ausgedrueckt: Die Marke (IP) Giana Sisters gehoert Black Forest Games. Moeglicherweise hat er die Rechte am ersten Giana Sisters auf den urspruenglichen Plattformen gemeint. Auf jeden Fall wuenschen wir ihm viel Erfolg mit Rainbow Arts.

  3. […] deut­schen Ent­wick­lers Fac­tor 5, sagte in ei­nem In­ter­view mit dem Pod­cast Re­tro­kom­pott, dass Rain­bow Arts als Pu­blis­her wie­der­be­lebt wer­den soll. Fac­tor 5 ha­ben aus der […]

  4. Kordanor sagt:

    Schoene Interviews von der Gamescom! 🙂
    Im Vergleich zu den „ueblichen“ Interviews faellt hier in’s Auge, dass es deutlich mehr hin und her gibt und weniger einen Fragenkatalog. Vielleicht ist das ja auch etwas, was ihr fuer die Skype-Interviews uebernehmen koennt, auch wenn natuerlich in Interview in Natura zwangsweise organischer wirkt. Aber ich denke auch einen Interview-Partner freut es, wenn man immer wieder (klug) nachhakt. 🙂

    Apropos Interviews:
    Interviews zu zwei der Themen kann man auch beim Insert Moin Podcast finden:
    Jon Hare ueber Sociable Soccer vom 19.11.2015: http://insertmoin.de/im1445-interview-mit-jon-hare-sociable-soccer-kickstarter/
    Richard Loewenstein ueber Reshoot vom 20.12.2015: http://insertmoin.de/gaeste/richard-loewenstein/

    Das Intro von Biing ist uebrigens auch eine hervorragende Parodie auf die absurden Hintergrundstories von einigen Shootern, die ihr vorgetragen habt.
    Die Soundclips hatte ich uebrigens schon so geschnitten, dass sie einen FadeIn und FadeOut hatten. Ich glaube auf der Gamescom hattet ihr einen Audioplayer verwendet, der die Datei als Repeat abgespielt hatte. Hat mich aber gefreut, dass es doch ganz gut geklappt hat und gerade im Podcast fuer jeden etwas dabei war. 🙂

    • retrokompott sagt:

      Die Interviews auf Veranstaltungen sind spontane Gespraeche, die Legenden Interviews haben ein anderen Sinn, naemlich ueber ein „Lebenswerk“ zu sprechen, das geht „leider“ nur strukturiert, wir wollen daraus ja spaeter eventuell auch ein Buch machen o.ae., da sollten die Interviews dann vergleichbar sein, archivarischen Wert haben und nicht nochmals gefuehrt werden muessen. Von allen gamescon Interviews gibt es auch noch in loser Folge lange Interviews mit dem Gesamtueberblick des jeweiligen Programmierers. Soudnclips waren super, das Publikum aber ueberfordert 🙂

  5. The_Gentleman sagt:

    Ach ja, wenn ihr noch etwas schoenes zum Spielen sucht, kann ich euch noch eines meiner liebsten Jump’n’Runs auf AMIGA empfehlen: https://de.wikipedia.org/wiki/Fire_and_Ice_(Computerspiel)

    Ansonsten, wenn euch eine aktuelle Interpretation von Giana Sisters gefaellt, waere meine Empfehlung fuer euch:
    https://black-forest-games.com/games/giana-sisters-twisted-dreams/

    • retrokompott sagt:

      Fire and Ice ist genial, habe ich frueher oft gespielt. Und Twisted Dreams habe ich natuerlich auf PC und Playstation. Die ueberarbeitete Amiga Fassung gefaellt mir auch. Mal sehen ob der neue C64 Titel Sams Journey meine Rangliste zum Wackeln bringt, wurde mir ja „angedroht“ 🙂

  6. The_Gentleman sagt:

    Moin zusammen!

    Mal wieder eine tolle kurzweilige 7-Stunden-Folge… 😉 Wie immer gemuetliche Pendler- und Feierabendbeschallung gewesen…

    @Robin: Zum Thema: Warum die Videos so riesig werden: Problem ist die Fehlerkorrektur von Videos. Hier werden je nach Format immer mal wieder ein Frame gespeichert, so dass ab diesem das Bild wieder fehlerfrei rekonstruiert werden kann. Sprich, jeder kennt wahrscheinlich von den digitalen Videos in DivX oder XVid beim Scrollen die lustigen Artefakte, die erst einmal bis zum naechsten Frame bleiben. Zum Sparen von Dateivolumen wird versucht nur Diffs zum vorhergehenden Bild gespeichert, bis das Bild vom Frame aus wieder neu aufgebaut werden kann.

    Eure berichte von der Gamescon und die Live-Interviews waren mal wieder grossartig. Speziell die Infos zu Factor5/Rainbow Arts hat mich sehr gefreut.

    Das Labyrinth ist auch eine nette Idee… Ist mal eine nette Abwechslung zum Quiz.

    Zum naechsten Thema… Bin ja ganz lange Zeit der AMIGA500-Vertreter gewesen von 89-95 oder so… Jedoch schon gegen 88/89 bei Bekannten auf der Strasse Kontakt mit 286ern gehabt, waehrend meiner AMIGA-Phase dann auch irgendwann mit 486 DX4-100 bei Freunden und dann ab 95 hatte sich bei uns der PC eingenistet. Hardwaretechnisch war der Einstieg ein Pentium 75 bei meinem Bruder mit Hercules Grafik und 8MB RAM oder so, MS DOS 6.22 und Win 3.11.
    Dann folgten Jahrzehnte der kreativen Updates, komischer Hardware, etc. So die meisten Kuriositaeten von Voodoo 1 und 2-Karten ueber Pentium 150-Full-SCSI-Systeme auf Riser-Card mit passiver Kuehlung, bis dann aktuell zu ’nem AMD FX-8120er mit Windows 10, Linux, etc.

    Macht weiter so. Macht mir immer wieder Spass euch zu hoeren. Bin mal gespannt, was jetzt in der PC-Folge kommen wird.

    Beste Gruesse

    Gentle

    • retrokompott sagt:

      Danke fuer die Rueckmeldung.Labyrinth geht ueberarbeitet in die zweite Runde. Wenn Du Lust hast mach doch mal ein Audiokommentar zu dem PC Thema, macht das ganze lockerer und wir muessen nicht soviel vorlesen 🙂

  7. evildie sagt:

    Hi,ihr habt mal wieder nen super podcast gemacht,war zwar etwas kurz aber echt gut 😉
    Als dann noch die bombe geplatzt ist das evtl wieder etwas von Rainbow Arts kommt hab ich richtig gaensehaut bekommen :-))))
    Hoffentlich schafft es Manfred dann endlich Katakis II rauszubringen.( http://multiplayer.it/video/katakis-2-per-pc/katakis-2-video-di-gameplay.hi/ ) Das waehre zu geil!
    Macht weiter so jungs!!
    gruss Evieldie

    • retrokompott sagt:

      Ich war auch ueberrascht dass Julian ohne viele Rueckfrage so redselig war. Auch fuer mich ein Hoehepunkt. Freue mich schon auf das umfangreichere Interview das er hoffentlich bald mitmacht. Bin sehr gespannt. Habe frueher Rainbow Arts Titel gesammelt. Hoffentlich gibt es boxed Versions.

  8. […] von der gamescom 2016 in Koeln kommt Retrokompott Folge 19. Es geht um horizontale C64 Shooter. Viel Spass beim […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.